Kindertanzgruppe „Die Nejerbande“

des Stammtisch Rheinbrohler Karnevalisten stellt sich vor

Seit dem Jahr 2018 begrüßt der Stammtisch Rheinbrohler Karnevalisten, kurz SRK, eine Kindertanzgruppe in seinen Reihen. Die Gruppe wurde gegründet um den Verein zu verjüngen und seinen Auftritten bei Umzügen und Karnevalsveranstaltungen, wie dem Nejerbiwak wieder mehr Energie, Leben, Action, und personelle Größe zu verleihen. Die Gruppe besteht aktuell aus 23 Kindern (17 Mädchen, 6 Jungen) im Alter von 5 bis 9 Jahren. Trainiert werden die Kinder von Annika Ermtraud und Anja Krupp. Komplettiert wird das Gros von den Betreuerinnen Esther Zwick, Loana Kaap und Lara Wintermeyer.

Nach den Osterferien ging es los. Trainiert wird seitdem einmal pro Woche, wobei das Trainingsprogramm immer mit spielerischen Aufwärmelementen beginnt. Im Anschluss an die Tanzübungen dürfen die Kleinen das neu Erlernte ihren stolzen Eltern vortanzen. Die warmen Sommertage boten an, dass an Stelle des anstrengenden Trainings auch mal das ein oder andere Bällchen Eis gerückt ist.

Das Hauptanliegen des SRK und der Trainerinnen ist es, die Kinder nach ihren persönlichen Möglichkeiten zu fordern (nicht zu überfordern) und zu fördern. Dabei soll der Spaß am Tanzen, der Bewegung und an der Gemeinschaft absolut im Vordergrund stehen. Dies soll sich bei Tanzauftritten an Karneval und bei den Karnevalsumzügen in Hammerstein und Bad Hönningen wiederspiegeln. Der Premierenauftritt findet natürlich jedes Jahr beim vom SRK ausgerichteten Nejerbiwak am 02. Februar 2020 statt.

Das diesjährige Tanzmotto lautet „Indianer“, wobei die Kostümierungen in aufwendiger Kleinstarbeit von den Mamas des tanzenden Nachwuchses genäht wurden. Damit die Tanzgruppe keine isolierte Gruppe im Verein ist, schickt sich der SRK an, sich als Verein generationsübergreifend dem Motto gerecht in den Umzügen zu kostümieren.

Wenn sich über diesen Weg noch der ein oder andere Elternteil bei uns im Verein betätigen möchte würde uns das natürlich auch sehr freuen.

Die fleißigen Indianer fiebern derweil der herannahenden Session ganz aufgeregt entgegen und können es kaum erwarten auf den Bühnen der Gemeinde zu tanzen und das gebannte Publikum zu amüsieren.